Ausbildung EU-Berufskraftfahrer

Grundlage ist das sogenannte Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.

Wer ist betroffen?

Fahrer und Fahrerinnen die,

und im Güterkraft oder Personenverkehr gewerblich Kfz der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D oder DE führen.

Was ist zu tun?

Wer seinen Führerschein seit dem 10.09.2008 ( D-Klassen) bzw. 10.09.2009 ( C-Klassen ) besitzt oder erworben hat, muss neben dem Führerschein eine Zusatzqualifikation erwerben:

 

Wer vor dem 10.09.2008 ( D-Klassen) bzw. 10.09.2009 ( C Klassen ) bereits einen Führerschein dieser Klassen besitzt oder erworben hat, muss keine Zusatzqualifikationen erwerben, aber regelmäßig an einer Weiterbildung teilnehmen.

Unsere Lösungsvorschläge

Die Fahrerakademie

  • Regelmäßige Schulungsangebote
  • Freie Themenwahl
  • Flexible Zeitgestaltung
  • Keine Mindestteilnehmerzahl 

Die Firmenakademie

  • Individuell
  • Fester Zeitplan
  • Maßgeschneidert Mindestteilnehmerzahl erforderlich
  • Für Weiterbildungen ist eine Förderung durch die Arbeitsagentur möglich.